EKS – Erwachsene Kinder aus dysfunktionalen Familien

Das Treffen findet einmal im Monat abends in der Zeit von 19.00 bis 21.00 statt.

Alle SHG Treffen finden grundsätzlich ohne Coach oder Therapeut statt!

„Erwachsene Kinder von suchtkranken Eltern, bzw. aus dysfunktionalen Familien“ sind eine Gemeinschaft von Männern und Frauen, die folgendes gemeinsam haben:

Sie wurden hineingeboren in eine Familie oder Umgebung, in der entweder ein oder beide Elternteile / Bezugsperson unter einer psychischen Erkrankung wie z.B. Depressionen gelitten hat oder sie sind in Familien aufgewachsen, in denen Abhängigkeit herrschte (stoffliche oder nichtstoffliche Abhängigkeit).

Die Betroffenen finden zu einander, um über ihre Belange zu sprechen und dadurch von einander zu lernen. Der beste Weg, einer suchtkranken Person zu helfen, besteht darin, dass wir uns um uns selbst kümmern. Die Zeit des Meetings wird genutzt, um sich auf sich selbst, sein Leben und seine persönliche Entwicklung zu konzentrieren. Denjenigen von Ihnen, die beides sind, Erwachsenes Kind UND suchtmittelabhängig, möchte ich mitteilen, dass sich die Teilnehmer hier mit dem Teil von sich beschäftigen, der Unterstützung durch die Gruppe für Erwachsene Kinder braucht.

Hier haben die betroffenen – heute erwachsenen – Kinder auch die Möglichkeit, in einem geschützten Rahmen über ihren Alltag zu sprechen, der auch heute noch immer von Verhaltensweisen dominiert wird, die in der Kindheit geprägt worden sind.